He could be serious but he's just kidding around.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Besser Leben
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    weichstueck
    - mehr Freunde



http://myblog.de/schpale

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Year 2 after Conor-Oberst-Sidewalk-Meeting

Ich glaube, das zweite Jahr ist immer das langweiligste. Im zweiten Jahr braucht man Zeit sich an die Veränderungen des ersten Jahres zu gewöhnen und verändert deswegen nicht alles. Trotzdem hat man sich an die grossen Dinge gewöhnt.

Nun ist es zwei Jahre her seit ich Conor auf dem Sidewalk getroffen habe. Dass sich mein Leben in dieser Nacht grundlegend änderte, hätte wohl keiner gedacht. Dass ich nun mit diesen Veränderungen lebe, und gut damit lebe, zeigt wohl, dass er recht hatte

Nun, wenn ich auf das letzte Jahr zurückblicke, es hat sich doch einiges getan. Ein ganz grosser Abschied. Viele gute Ideen. Eine neue Formation mit alten Freunden. Ich bin sichtlich verdummt im letzten Jahr. Daran ist nicht nur der Alkohol schuld. Aber auch der floss irgendwie in rauhen Mengen, obwohl ich dem Kampftrinken eigentlich seit langer Zeit abgesagt habe.

Ich und mein Leben. Wir beide haben uns in den letzten Jahren verändert. Und wir haben eines erkannt. "bleib so wie du bist" ist der schlimmste formulierbare Wunsch.

5.3.07 20:29


I remember the creep.

Abstimmungssonntage bedeuten Stress. Immer dann nämlich, wenn man wiedermal vergessen hat brieflich abzustimmen und sich deswegen früh morgens aus dem Bett quälen muss um noch rechtzeitig zum Wahllokal zu kommen. Und das obwohl man am letzten Abend eher spät, was heissen will, eher früh morgens nach Hause gekommen ist. Wenigstens ist der Gang zum Wahllokal bei diesem Wetter auch ein wunderschöner Sonntagsspaziergang, bei dem man darüber nachdenken kann warum man ein paar Stunden zuvor nicht vollends glücklich eingeschlummert ist. Ja, warum nicht? Damien sollte doch wirklich Grund genug sein. Nun ja. Es hätte eben perfekter sein können. Muss man denn unbedingt jedes Lied so ausfransen? Oder reicht es nicht pro Konzert nur einmal in ein Cover zu wechseln? Für den Creep hätte ich Damien ja geheiratet. Aber Feeling Good am Ende von I Remember? Das war zu viel. Nun ja, eigentlich wollte ich ja keine Konzertkritiken mehr abgeben, aber ich stehe vor einem ernsthaften Problem: Warum komm ich rundum glücklich von Teitur nach Hause? Warum liebe ich Now It's Overhead so, obwohl ich mich vor dem Konzert eigentlich noch mehr auf den Abend mit meiner reizenden Konzertbegleitung gefreut hatte denn auf die Band? Und warum komme ich von den Konzerten auf die ich mich monatelang gefreut habe nur halbbefriedigt nach Hause? Ich verlange wohl zu viel. Und die Leute sind mir dann zu cool. Zu Indie. Zu ach ich bin so toll und meine Musik auch. Sie haben mich mit ihrer CD tief getroffen, so dass ich glaubte sie seien genau so wie ich, weil sie meine Gefühle auf CD verkaufen. Ich muss dann wohl erkennen, dass sie eben nicht so sind.

 

Das soll Damiens Leistung aber nicht schmälern. Ich liebe ihn. Und ich würde alles dafür geben ihn bald wieder zu sehen.  

11.3.07 12:51


The Mixtape

Ja, in solchen Momenten wird mir klar, warum ich  heute rundum glücklich bin, nur weil ich ein Pflaster mit farbigen Dinos drauf aufhabe. Ich will Kind sein. Jawoll. Deswegen hab ich mir heute Cornflakes so gemacht wie Grosi sie früher immer gemacht hat. Aber hej, das Pflaster ist wirklich super. Ich könnte es heiraten. Hoffentlich heilt die Wunde nicht.

Jetzt muss ich aber an meinem "last week of happiness-tape" arbeiten. Ihr entschuldigt mich.  

13.3.07 19:42


I will follow you tonight...

Alles begann mit einem "song about picking up someone in a bar hoping it's the love of your life". Es brachte mich das erste Mal während des ganzen Abends dazu die Augen von der wunderschönen Sängerin, die da vor mir stand, wegzunehmen und einmal links und einmal rechts zu gucken. Volltreffer. Den Rest muss ich euch nicht erklären.

Nun. Es war nicht die Liebe meines Lebens, aber trotzdem ein wunderschöner Start in den Tag, der mir wiedermal weiszumachen versuchte ich sei jetzt alt. Oder älter halt. Schon während der Arbeit tonnenweise Anstandssmsen von Leuten die ich seit Ewigkeiten weder gesprochen habe noch vorbeihuschen sah. Ich beklage mich ja nicht darüber, und ja, ich tus selbst auch, aber es ist eigentlich so nicht nötig. Danach hab ich Freunde bekocht. Wir haben gelacht, wir haben getrunken bis der Morgen kam. That's it.

Ich befinde mich in einem komischen Alter. Früher freute man sich unglaublich auf den Geburtstag. Ja, ich war, und bin immer noch, ein materialistisches Kind. Ausserdem hab ich an meinem Geburtstag immer die Aufmerksamkeit bekommen, die ich meiner Meinung nach jeden Tag verdient hätte. Bis 18 sind Geburtstage unglaublich wichtig, danach ändert sich das Leben ja doch nicht mehr. Mit 20 darf man denken, boah, bin ich alt, da ist ne 2 vorne. Und dann, dann vegetiert man ja doch nur noch vor sich hin, bis man dann in der midlifecrisis deprimiert drüber sein muss, dass die Hälfte schon vorbei ist und man doch nichts erreicht hat.

Gegen das Vegetieren hat aber eben Anna das gute Rezept gehabt. Danke. Jag älskar dig!

Caught by what comes by
Stand alone without a fair chance tonight
Here again by your side when
They turn on all the lights
Yes I’ll follow you tonight

Using white lies if we have to
It’s easy to forgive and forget it all tomorrow
I just pass by you, pass by me
My last way out and worst mistake tonight
Lying lips wont say my eyes give me away
Wont you please turn out the light
And I’ll follow you tonight

I’ll follow you tonight
The worst mistake to make
Or just the kind of promise you simply have to break
So please turn out the lights
And I’ll follow you to any doorstep, any hallway
With hope of finding more
Not feel shallow not get bored
And find it useless, feeling meaningless
And just as low as I was high the night before

The worst mistake to make
Or just the kind of promise you simply have to break
So please turn out the lights
And I’ll follow you tonight…

 

21.3.07 19:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung